NACHLASS ÜBERSCHULDET

Wenn die Schulden des Verstorbenen dessen Vermögen übersteigen, sollten Sie eine Ausschlagung der Erbschaft in Betracht ziehen. Für die Ausschlagung gilt eine 6- wöchige Frist. Wird die Erbschaft ausgeschlagen, so rückt automatisch der nächste Erbe aufgrund gesetzlicher Erbfolge oder des Testaments nach. Sowohl die Annahme der Erbschaft als auch die Ausschlagung können angefochten werden. Als Erbe haften Sie zwar zunächst für die Nachlassverbindlichkeiten unbeschränkt, das heißt mit dem Nachlass und Ihrem Privatvermögen, Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihre Haftung gegenüber den Nachlassgläubigern, auf das Vermögen des Nachlasses zu beschränken.
Schritten zum eigenen Testament 1. Erbfolge prüfen Ist die gesetzliche Erbfolge ausreichend? Wenn nicht, dann sollten Sie ein Testament errichten. 2. Planen Je komplizierter Ihre verwandtschaftlichen oder die vermögensrechtlichen Verhältnisse sind , um so früher sollten Sie sich mit Ihrem Testament befassen. Wer soll erben? Was soll vererbt werden? Notieren Sie dies auf einem Blatt. 3. Streitpunkt Erbengemeinschaft Vermeiden Sie das Entstehen einer Erbengemeinschaft. Meist führt dies zu Streitigkeiten. 4. „Berliner Testament“ die Lösung für Ehegatten Hier setzen sich die Ehegatten gegenseitig zu Erben ein und im Fall des Todes des Längstlebenden sind die Kinder als Schlusserben eingesetzt. 5.Besprechung beim Anwalt Suchen Sie mit Ihren Unterlagen einen Rechtsanwalt auf. Bei der Besprechung erhalten Sie meist auch weitere wertvolle Anregungen. 6.Die Formulierung und juristische Umsetzung des Textes Der Anwalt liefert Ihnen die richtige Formulierung. 7.Die richtige Erstellung des Testaments Achten Sie darauf, dass das Testament nun von Ihnen vollständig handschriftlich, eigenhändig, geschrieben und mit Datum und Unterschrift versehen ist. Bei Ehegattentestament von beiden Eheleuten unterschrieben. Alternativ können Sie den Testamentstext auch notariell beurkunden lassen. Dadurch entstehen jedoch Notargebühren. Ein notarielles Testament ist nicht „wertvoller“ als ein handgeschriebenes Testament. 8. Aufbewahrung des Testaments Das Testament sollte an einem Ort hinterlegt werden, der potentiellen Bedachten zugänglich ist.Es besteht auch die Möglichkeit, das Testament bei jedem Amtsgericht gegen eine verhältnismäßig geringe Gebühr zu hinterlegen. Dadurch ist es vor Vernichtung und Verlust geschützt.
DATENSCHUTZ In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung dieser Website. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist Wolf Rüdiger Kuhn, Von Richthofenstr. 6, 66849 Landstuhl, Tel. 06371 2503; Telefax 06371 18480 ; EMail: kanzlei@anwaltkuhn.de .Datenschutzbeauftragter Rechtsanwalt Wolf Rüdiger Kuhn. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Daten beim Websiteaufruf Wenn Sie diese Website nur nutzen, um sich zu informieren und keine Daten angeben, dann verarbeiten wir nur die Daten, die zur Anzeige der Website auf dem von Ihnen verwendeten internetfähigen Gerät erforderlich sind. Das sind insbesondere: IP-Adresse Datum und Uhrzeit der Anfrage jeweils übertragene Datenmenge die Website, von der die Anforderung kommt Browsertyp und Browserversion Betriebssystem Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten sind berechtigte Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f) DSGVO, um die Darstellung der Website grundsätzlich zu ermöglichen. Darüber hinaus können Sie verschiedene Leistungen auf der Website nutzen, bei der weitere personenbezogene und nicht personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ihre Rechte Als betroffene Person haben Sie folgende Rechte: Sie haben ein Auskunftsrecht bezüglich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die der Verantwortliche verarbeitet (Art. 15 DSGVO), Sie haben das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden Daten, wenn diese unrichtig oder unvollständig gespeichert werden (Art. 16 DSGVO), Sie haben das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Art.18 DSGVO), Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), Sie haben ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten (Art. 21 DSGVO), Sie haben das Recht nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (Art. 22 DSGVO), Sie haben das Recht, sich bei einem vermuteten Verstoß gegen das Datenschutzrecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Zuständig ist die Aufsichtsbehörde an Ihrem üblichen Aufenthaltsort, Arbeitsplatz oder am Ort des vermuteten Verstoßes. Datenschutzerklärung für Facebook : Diese Website verwendet Social-Media-Funktionen von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA. Über darauf eingebundene Facebook-Like-Schaltflächen – Facebook-Like-Button – können Sie Inhalte im sozialen Netzwerk von Facebook teilen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f) DSGVO das berechtigte Interesse an der Optimierung des Websiteangebots. Bei Aufruf einer Seite mit integriertem Facebook-Like-Button wird grundsätzlich eine Verbindung zwischen dem verwendeten Browser und den Servern von Facebook aufgebaut. Um diese sofortige Verbindung zu unterbinden, verwendet diese Website eine Lösung, bei der diese Übertragung erst mit Betätigen des Facebook-Like-Buttons stattfindet. Erst beim zweiten Betätigen des Facebook-Like-Buttons werden Daten an Facebook übertragen. Besitzen Sie einen Facebook-Account, können diese Daten mit diesem verknüpft werden. Wenn Sie keine Zuordnung dieser Daten zu Ihrem Facebook-Account wünschen, loggen Sie sich daher bitte vor dem Besuch unserer Seite bei Facebook aus und löschen Sie die Cookies in Ihrem Browser. Facebook hat sich dem Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zwischen der USA und der EU unterworfen. Mehr zum Datenschutz von Facebook erfahren Sie unter https://de- de.facebook.com/privacy/explanation.
IMPRESSUM Rechtsanwaltskanzlei Wolf-Rüdiger Kuhn & Dr. jur. Gerhard Kuhn erantwortlich : Wolf-Rüdiger Kuhn , von-Richthofenstr. 6 , 66849 Landstuhl Telefon: 06371 / 2503 Fax : 06371 / 18480 e-mail: kanzlei@anwaltkuhn-online.de St.Nr25-22001714 Mitglied der RechtsanwaltskammeZweibrücken. Zugelassen als Rechtsanwalt in Deutschland Berufsrechtliche Regelungen : BRAO Rechtsanwaltsvergütungsgesetz : RVG Berufsordnung der Rechtsanwälte : BORA 2003 Fachanwaltsordnung : FAO Plattform der EU zur außergerichtlichen Online Streitbeilegung: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ Hinweis: Es besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor der zuständigen Verbraucherstreitbeilegungsstelle, Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft in Berlin Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft http://www.schlichtungsstelle-der-rechtsanwaltschaft.de Rauchstraße 26 , D-10787 Berlin Telefon +49(0)30/2844417-0 Telefax +49(0)30/2844417-12 E-Mail schlichtungsstelle@s-d-r.org Urheberrechte und Hinweise zur Datenverarbeitung Hinweis zur Datenverarbeitung Die Seiten dienen lediglich zur allgemeinen Information. Ein Mandatsverhältnis kommt durch das Lesen und Nutzen des Seiteninhalts nicht zustande. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit , Vollständigkeit und Aktualität des wiedergegebenen Inhalts , außer bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Falschinformation. Mündliche oder schriftliche Auskünfte, die außerhalb eines Mandatsverhältnisses erteilt werden, sind unverbindlich. Die Inhalte externer Links werden von uns nicht geprüft. Sie unterliegen der Haftung der jeweiligen Anbieter. Die Veröffentlichungen auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Vervielfältigung, Bearbeitung und jede Art der Verwertung des Inhalts dieser Seiten, außerhalb des Mandats, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von RA Wolf-Rüdiger Kuhn. Downloads und Kopien von diesen Seiten sind ausschließlich im Rahmen des Mandats und nicht zum kommerziellen, weiteren Gebrauch gestattet. Fotos verwendet: eigene Fotos, sowie Fotolia, New York, Pixabay GmbH , Prielmayerstr. 3, 88335 München

KONTAKT

TELEFON : 06371 2503 FAX: 06371 18480 POST 66849 Landstuhl , Von-Richthofenstraße 6 EMail: kanzlei@anwaltkuhn.de Parkmöglichkeiten auf dem kostenfreien öffentlichen Parkplatz hinter der Stadthalle . BÜROZEITEN: MONTAG - FREITAG 09:00 - 12:00 UHR MONTAG, DIENSTAG, DONNERSTAG 14:00 - 17:00 UHR Besprechungstermine auch außerhalb der Bürozeiten möglich. Nur nach Vereinbarung. Nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Anfrage per EMail .

VOLLMACHT ÜBER DEN TOD HINAUS

Eine Vollmacht, die der Erblasser schon zu Lebzeiten erteilt, die aber auch nach seinem Tode nicht erlöschen soll, sondern weiter gilt, nennt man transmortale Vollmacht. Banken erkennen in aller Regel nur notariell beurkundete Vollmachten oder Vollmachten, die unter Verwendung der bankeigenen Formulare erteilt wurden an. Die transmortale Vollmacht kann aber jederzeit von den Erben widerrufen werden. Erfolgt kein Widerruf, bleibt die Vollmacht nach dem Tode wirksam.

DER SCHNELLE KONTAKT

Sie benötigen nicht unbedingt einen Besprechungstermin beim Anwalt! Nutzen Sie die Online Möglichkeiten mittels Kontaktformular, E-Mail , Telefon. Senden Sie Ihre Anfrage online zu. Das geht schnell und ist einfach. So müssen Sie nicht mehr auf einen Besprechungstermin warten. Wir nehmen zeitnah mit Ihnen per Email Kontakt auf . Lesen Sie hierzu unsere Online- Mandatsbedingungen. Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung, erledigen wir kostenfrei auch die Deckungsanfrage . Im Erbrecht übernimmt die Rechtsschutzversicherung meist die Kosten einer „Erstberatung“ wenn ein„Rechtschutzfall“ vorliegt. Folgende ausgefüllte PDF Formulare werden benötigt:

AUSEINANDERSETZUNG

Bei der Auseinandersetzung einer Erbengemeinschaft ist frühzeitiges Handeln zu empfehlen. Jeder Miterber kann notfalls eine Teilungsversteigerung von Immobilien auch gegen den Willen der übrigen Miterben beantragen. Bis zur Teilung des Erbes können Sie nicht allein über einen Nachlassgegenstand verfügen. Wenn Miterben sterben, vererben Sie Ihren Erbanteil weiter und die Teilung wird noch komplizierter. Daher sollten frühzeitig die rechtlichen Schritte eingeleitet werden.

GESETZLICHE ERBFOLGE

Niemand ist verpflichtet, ein Testament zu errichten. Dann bestimmt das Gesetz, wer Sie beerbt und Ihr Rechtsnachfolger wird. Haben Sie hingegen andere Vorstellungen und entspricht die gesetzliche Erbfolge nicht Ihren Vorstellungen, müssen Sie ein Testament errichten. Worauf Sie hierbei achten müssen, zeige ich Ihnen .

PFLICHTTEIL

Erbt nicht diejenige oder derjenige der nach dem Gesetz als gesetzlicher Rechtsnachfolger berufen wäre, sondern eine Person, die im Testament oder in Ihrem Erbvertrag als Wunscherbe benannt ist, steht Ihnen als Angehöriger immer noch der Pflichtteil zu. Der Pflichtteil beträgt stets die Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Sofern Pflichtteilsansprüche dadurch beeinträchtigt werden, dass bis 10 Jahre vor dem Tod des Erblassers Vermögen durch Schenkungen an Dritte erfolgte, kann der Pflichtteilsberechtigte zusätzlich noch einen Pflichtteilsergänzungsanspruch geltend machen. Hier geht es oft um viel Geld.
NACHLASSVERZEICHNIS Das Nachlassverzeichnis ist ein Bestandsverzeichnis und dient der Erfüllung erbrechtlicher Auskunfts- und Wertermittlungsansprüche. Auskunft durch ein Nachlassverzeichnis kann nur ein Pflichtteilsberechtigter verlangen, der nicht selbst Erbe oder Miterbe geworden ist. Anhand des Nachlassverzeichnisses kann dann etwa die Höhe des Pflichtteils bestimmt werden…
TESTAMENTSVOLLSTRECKER Der Testamentsvollstrecker wird im Testament vom Erblasser bestimmt. Er ist insbesondere berechtigt, den Nachlass in Besitz zu nehmen und über die Nachlassgegenstände zu verfügen. Dies ist sinnvoll, wenn der Erblasser befürchten muss, dass seine Erben sich im Erbfall nicht einigen können und die von ihm angeordnete Nachlassverteilung nicht reibungslos funktionieren wird. Gerne stehe ich Ihnen als Testamentsvollstrecker mit Rat und Tat zur Verfügung.
HINDERNISSE ÜBERWINDEN !

KONTAKT

66849 Landstuhl, Von Richthofenstr.6 06371-2503 kanzlei@anwaltkuhn.de https://www.anwaltkuhn-online.de Impressum Datenschutz

FOLGE UNS

Besuchen Sie uns in den Sozialen Medien.
copyright Rechtsanwalt Wolf Rüdiger Kuhn
Tel. 06371-2503
Scheidung
Kündigung
Reiserecht
Führerschein
Verkehrsunfall
Erbrecht
TESTAMENT Wie Sie ein Testament errichten erfahren Sie hier..
ONLINE_MANDATSBEDINGUNGEN
Schritten zum eigenen Testament 1. Erbfolge prüfen Ist die gesetzliche Erbfolge ausreichend? Wenn nicht, dann sollten Sie ein Testament errichten. 2. Planen Wer soll erben? Was soll vererbt werden? Notieren Sie dies auf einem Blatt. 3. Streitpunkt Erbengemeinschaft Vermeiden Sie das Entstehen einer Erbengemeinschaft. Meist führt dies zu Streitigkeiten. 4. „Berliner Testament“ die Lösung für Ehegatten Hier setzen sich die Ehegatten gegenseitig zu Erben ein und im Fall des Todes des Längstlebenden sind die Kinder als Schlusserben eingesetzt. 5.Besprechung beim Anwalt Suchen Sie mit Ihren Unterlagen einen Rechtsanwalt auf. 6.Die Formulierung und juristische Umsetzung des Textes Der Anwalt liefert Ihnen die richtige Formulierung. 7.Die richtige Erstellung des Testaments Achten Sie darauf, dass das Testament nun von Ihnen vollständig handschriftlich, eigenhändig, geschrieben und mit Datum und Unterschrift versehen ist. 8. Aufbewahrung des Testaments Das Testament sollte an einem Ort hinterlegt werden, der potentiellen Bedachten zugänglich ist.
PDF Formulare:

DER SCHNELLE KONTAKT

Sie benötigen nicht unbedingt einen Besprechungstermin beim Anwalt! Nutzen Sie die Online Möglichkeiten mittels Kontaktformular, E-Mail , Telefon. Senden Sie Ihre Anfrage online zu. Das geht schnell und ist einfach. So müssen Sie nicht mehr auf einen Besprechungstermin warten. Wir nehmen zeitnah mit Ihnen per Email Kontakt auf . Lesen Sie hierzu unsere Online- Mandatsbedingungen. Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung, erledigen wir kostenfrei auch die Deckungsanfrage . Im Erbrecht übernimmt die Rechtsschutzversicherung meist die Kosten einer „Erstberatung“ wenn ein„Rechtschutzfall“ vorliegt. Folgende ausgefüllte PDF Formulare werden benötigt:
IMPRESSUM Rechtsanwaltskanzlei Wolf-Rüdiger Kuhn & Dr. jur. Gerhard Kuhn erantwortlich : Wolf-Rüdiger Kuhn , von-Richthofenstr. 6 , 66849 Landstuhl Telefon: 06371 / 2503 Fax : 06371 / 18480 e- mail: kanzlei@anwaltkuhn-online.de St.Nr25-22001714 Mitglied der RechtsanwaltskammeZweibrücken. Zugelassen als Rechtsanwalt in Deutschland Berufsrechtliche Regelungen : BRAO Rechtsanwaltsvergütungsgesetz : RVG Berufsordnung der Rechtsanwälte : BORA 2003 Fachanwaltsordnung : FAO Plattform der EU zur außergerichtlichen Online Streitbeilegung: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ Hinweis: Es besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor der zuständigen Verbraucherstreitbeilegungsstelle, Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft in Berlin Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft http://www.schlichtungsstelle-der- rechtsanwaltschaft.de Rauchstraße 26 , D-10787 Berlin Telefon +49(0)30/2844417-0 Telefax +49(0)30/2844417-12 E-Mail schlichtungsstelle@s-d-r.org Urheberrechte und Hinweise zur Datenverarbeitung Hinweis zur Datenverarbeitung Die Seiten dienen lediglich zur allgemeinen Information. Ein Mandatsverhältnis kommt durch das Lesen und Nutzen des Seiteninhalts nicht zustande. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit , Vollständigkeit und Aktualität des wiedergegebenen Inhalts , außer bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Falschinformation. Mündliche oder schriftliche Auskünfte, die außerhalb eines Mandatsverhältnisses erteilt werden, sind unverbindlich. Die Inhalte externer Links werden von uns nicht geprüft. Sie unterliegen der Haftung der jeweiligen Anbieter. Die Veröffentlichungen auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Vervielfältigung, Bearbeitung und jede Art der Verwertung des Inhalts dieser Seiten, außerhalb des Mandats, bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung von RA Wolf-Rüdiger Kuhn. Downloads und Kopien von diesen Seiten sind ausschließlich im Rahmen des Mandats und nicht zum kommerziellen, weiteren Gebrauch gestattet. Fotos verwendet: eigene Fotos, sowie Fotolia, New York, Pixabay GmbH , Prielmayerstr. 3, 88335 München
DATENSCHUTZ In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung dieser Website. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist Wolf Rüdiger Kuhn, Von Richthofenstr. 6, 66849 Landstuhl, Tel. 06371 2503; Telefax 06371 18480 ; EMail: kanzlei@anwaltkuhn.de .Datenschutzbeauftragter Rechtsanwalt Wolf Rüdiger Kuhn. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Daten beim Websiteaufruf Wenn Sie diese Website nur nutzen, um sich zu informieren und keine Daten angeben, dann verarbeiten wir nur die Daten, die zur Anzeige der Website auf dem von Ihnen verwendeten internetfähigen Gerät erforderlich sind. Das sind insbesondere: IP-Adresse Datum und Uhrzeit der Anfrage jeweils übertragene Datenmenge die Website, von der die Anforderung kommt Browsertyp und Browserversion Betriebssystem Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten sind berechtigte Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f) DSGVO, um die Darstellung der Website grundsätzlich zu ermöglichen. Darüber hinaus können Sie verschiedene Leistungen auf der Website nutzen, bei der weitere personenbezogene und nicht personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ihre Rechte Als betroffene Person haben Sie folgende Rechte: Sie haben ein Auskunftsrecht bezüglich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die der Verantwortliche verarbeitet (Art. 15 DSGVO), Sie haben das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden Daten, wenn diese unrichtig oder unvollständig gespeichert werden (Art. 16 DSGVO), Sie haben das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Art.18 DSGVO), Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), Sie haben ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten (Art. 21 DSGVO), Sie haben das Recht nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (Art. 22 DSGVO), Sie haben das Recht, sich bei einem vermuteten Verstoß gegen das Datenschutzrecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Zuständig ist die Aufsichtsbehörde an Ihrem üblichen Aufenthaltsort, Arbeitsplatz oder am Ort des vermuteten Verstoßes. Datenschutzerklärung für Facebook : Diese Website verwendet Social-Media-Funktionen von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA. Über darauf eingebundene Facebook-Like-Schaltflächen – Facebook-Like-Button – können Sie Inhalte im sozialen Netzwerk von Facebook teilen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f) DSGVO das berechtigte Interesse an der Optimierung des Websiteangebots. Bei Aufruf einer Seite mit integriertem Facebook-Like-Button wird grundsätzlich eine Verbindung zwischen dem verwendeten Browser und den Servern von Facebook aufgebaut. Um diese sofortige Verbindung zu unterbinden, verwendet diese Website eine Lösung, bei der diese Übertragung erst mit Betätigen des Facebook-Like-Buttons stattfindet. Erst beim zweiten Betätigen des Facebook-Like-Buttons werden Daten an Facebook übertragen. Besitzen Sie einen Facebook-Account, können diese Daten mit diesem verknüpft werden. Wenn Sie keine Zuordnung dieser Daten zu Ihrem Facebook-Account wünschen, loggen Sie sich daher bitte vor dem Besuch unserer Seite bei Facebook aus und löschen Sie die Cookies in Ihrem Browser. Facebook hat sich dem Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zwischen der USA und der EU unterworfen. Mehr zum Datenschutz von Facebook erfahren Sie unter https://de-de.facebook.com/privacy/explanation.

PFLICHTTEIL

Erbt nicht diejenige oder derjenige der nach dem Gesetz als gesetzlicher Rechtsnachfolger berufen wäre, sondern eine Person, die im Testament oder in Ihrem Erbvertrag als Wunscherbe benannt ist, steht Ihnen als Angehöriger immer noch der Pflichtteil zu. Der Pflichtteil beträgt stets die Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Sofern Pflichtteilsansprüche dadurch beeinträchtigt werden, dass bis 10 Jahre vor dem Tod des Erblassers Vermögen durch Schenkungen an Dritte erfolgte, kann der Pflichtteilsberechtigte zusätzlich noch einen Pflichtteilsergänzungsanspruch geltend machen. Hier geht es oft um viel Geld.
NACHLASSVERZEICHNIS Das Nachlassverzeichnis ist ein Bestandsverzeichnis und dient der Erfüllung erbrechtlicher Auskunfts- und Wertermittlungsansprüche. Auskunft durch ein Nachlassverzeichnis kann nur ein Pflichtteilsberechtigter verlangen, der nicht selbst Erbe oder Miterbe geworden ist. Anhand des Nachlassverzeichnisses kann dann etwa die Höhe des Pflichtteils bestimmt werden…
TESTAMENTSVOLLSTRECKER Der Testamentsvollstrecker wird im Testament vom Erblasser bestimmt. Er ist insbesondere berechtigt, den Nachlass in Besitz zu nehmen und über die Nachlassgegenstände zu verfügen. Dies ist sinnvoll, wenn der Erblasser befürchten muss, dass seine Erben sich im Erbfall nicht einigen können und die von ihm angeordnete Nachlassverteilung nicht reibungslos funktionieren wird. Gerne stehe ich Ihnen als Testamentsvollstrecker mit Rat und Tat zur Verfügung.
HINDERNISSE ÜBERWINDEN !

FOLGE UNS

Besuchen Sie uns in den Sozialen Medien.

AUSEINANDERSETZUNG

Bei der Auseinandersetzung einer Erbengemeinschaft ist frühzeitiges Handeln zu empfehlen. Jeder Miterber kann notfalls eine Teilungsversteigerung von Immobilien auch gegen den Willen der übrigen Miterben beantragen. Bis zur Teilung des Erbes können Sie nicht allein über einen Nachlassgegenstand verfügen. Wenn Miterben sterben, vererben Sie Ihren Erbanteil weiter und die Teilung wird noch komplizierter. Daher sollten frühzeitig die rechtlichen Schritte eingeleitet werden.

KONTAKT

TELEFON : 06371 2503 FAX: 06371 18480 POST 66849 Landstuhl , Von-Richthofenstraße 6 EMail: kanzlei@anwaltkuhn.de Parkmöglichkeiten auf dem kostenfreien öffentlichen Parkplatz hinter der Stadthalle . BÜROZEITEN: MONTAG - FREITAG 09:00 - 12:00 UHR MONTAG, DIENSTAG, DONNERSTAG 14:00 - 17:00 UHR Besprechungstermine auch außerhalb der Bürozeiten möglich. Nur nach Vereinbarung. Nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Anfrage per EMail .

KONTAKT

66849 Landstuhl, Von Richthofenstr.6 06371-2503 kanzlei@anwaltkuhn.de https://www.anwaltkuhn-online.de Impressum Datenschutz
copyright Rechtsanwalt Wolf Rüdiger Kuhn

GESETZLICHE ERBFOLGE

Niemand ist verpflichtet, ein Testament zu errichten. Dann bestimmt das Gesetz, wer Sie beerbt und Ihr Rechtsnachfolger wird. Haben Sie hingegen andere Vorstellungen und entspricht die gesetzliche Erbfolge nicht Ihren Vorstellungen, müssen Sie ein Testament errichten. Worauf Sie hierbei achten müssen, zeige ich Ihnen .
Tel. 06371-2503
SCHEIDUNG
KÜNDIGUNG
REISERECHT
FÜHRERSCHEIN
VERKEHRSUNFALL
ERBANSPRÜCHE